CHRONISCHE ATEMWEGSERKRANKUNGEN

Häufige Erkältungen, chronischer Schnupfen und chronische Sinusitis, chronischer Husten, chronische Bronchitis, Atmungsstörungen, Heuschnupfen und Nasentropfenabhängigkeit:

In der Stadt lebende Menschen sind einem hohen Staub- und Rußgehalt sowie der Trockenheit der Luft ausgesetzt. Die Nasenschleimhaut trocknet aus, kann Viren und Bakterien nicht mehr abwehren, die Atemluft nicht filtern, erwärmen und befeuchten. Die ständige Belastung verursacht eine chronische Schwellung der Nasenschleimhaut und eine verstärkte Schleimproduktion, die Nasenatmung ist behindert. Folgen sind Dauerschnupfen, Sinusitis, Kopfschmerzen, Riechstörungen, Mundatmung, ständiges Halskratzen, Reizhusten, Heiserkeit, Bronchitis sowie ein schaler Geschmack.

Schmutz- und Rußpartikel können aber auch die Struktur nicht primär krankheitsverursachender Pollen verändern und somit allergische Erkrankungen der Atemwege auslösen.

In unseren individuellen Behandlungskonzepten verbinden wir auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basierende hochinnovative Verfahren mit bewährten Konzepten aus der Erfahrungs- und Naturmedizin. Kommt es unter Anwendung spezieller medikamentöser und physikalischer Behandlungsoptionen nicht zu einer vollständigen Beschwerdefreiheit, führen wir besonders schonende minimalinvasive operative Interventionen unter Verwendung mikrochirurgisch-endoskopischer radio- und laserchirurgischer Techniken durch. Dabei erweist sich besonders der Laser als zuverlässiges Instrument und stellt eine ebenso wirksame wie schonende Heilungsoption dar. Zum Beispiel bei der Lasermuschelkaustik:
Hier werden der untere und der mittlere Nasenschwellkörper mit einem speziellen medizinischen Lasersystem kurz und schmerzfrei behandelt, sodass ein übermäßiges Anschwellen und Austrocknen der Nasenschleimhaut nicht mehr möglich ist.

Dank unserer minimalinvasiven Verfahren sind weder ein stationärer Klinikaufenthalt noch eine mehrtägige Erholungszeit notwendig.

pfeil_nachoben